Mittwoch, 24. Oktober 2012

Wie ich wurde was ich bin

Ich verbrachte meine Jugend überwiegend mit Klavierspielen, in der übrigen Zeit spielte ich auf dem Bolzplatz Fußball und traf meine Freunde in der Schule.

1989 begann ich an der Musikhochschule Saarbrücken ein Studium der Schulmusik mit den Fächern Klavier (Prof Bernd Glemser) und Gesang (Prof Yaron Windmüller); als Bariton war ich Mitglied der Opernklasse der Musikhochschule und als Stipendiat des Richard Wagner Verbandes durfte ich 1994 als Festspielbesucher nach Bayreuth. An der Universität Saarbrücken sowie in Newcastle upon tyne studierte ich Politikwissenschaft. 1998 machte ich mein Diplom als Gesangssolist und schloss mein Studium der Schulmusik 1999 mit dem zweiten Staatsexamen ab.

Es folgten zahlreiche Auftritte bei Liederabenden, Opernproduktionen, im weiten Bereich der Kirchenmusik, als Mitglied in Projektchören und dem Kammerchor Saarbrücken sowie als Pianist in saarländischen Jazzprojekten. Als Pianist der Liedklasse arbeitete ich auf dem Jazzfestival in Sligo/Irland.

-2008 veröffentlichte ich die CD „The storm is over“ mit eigenen instrumentalen Jazzstücken, meine Begleiter waren Johannes Müller am Saxofon und Jörg Jenner am Kontrabass.
-2009 veröffentlichte ich die CD „Ein neuer Tag, ein neues Glück“, dabei unterstützt von Heiner Franz an der Gitarre und Jens Bunge an der Mundharmonika.
-2010 folgte die CD„Tarnen Tricksen Täuschen“, die wir 2011 im Vorprogramm von Pe Werner vorstellen durften.
-2012 folgte die CD Produktion „Vergeigt“,
-die Bühnenmusik für das Kindertheaterstück „Moira“ der Theaterkompagnie Lion sowie
 -ein Auftragslied für die LAG Ehrenamt Saar mit dem Titel „Ehrenamt“, das im Herbst 2012 veröffentlicht wurde.
- die Einladung zum Liedwettbewerb Troubadour in die Runde der letzten 16 Teilnehmer.
2013 veröffentlichte ich  die CD "...und wir warten"
2014 veröffentlichte ich die CD "Rien ne va plus"
- Jurypreis beim Liedermacherfestival in Geretsried